I agree Our site saves small pieces of text information (cookies) on your device in order to deliver better content and for statistical purposes. You can disable the usage of cookies by changing the settings of your browser. By browsing our website without changing the browser settings you grant us permission to store that information on your device.

Damals und Heute

Alles fing 1973 als kleiner Familienbetrieb, gegründet von Josef Stützle,  unter dem Firmennamen Stützle Leitern in Schelklingen mit der Instandsetzung und Vermietung von Feuerwehrleitern bis 32 m Höhe an.

In den Folgejahren wurde von namhaften Hubarbeitsbühnenherstellern der Service in Süddeutschland übernommen. Darunter die damals früheren Hubarbeitsbühnenfirmen Wumag, Weber, Bison. 
Heute als Firma Stützle GmbH & Co KG in der 3. Generation geht es mit einem innovativen Servicangebot weiter.


Hätte man das damals gedacht, als man in einer kleinen Werkstatt mit der Instandsetzung von Feuerwehrdrehleitern des Herstellers Magirus anfing und sich bis heute in Süddeutschland zu einem Unternehmen entwickelt hat, welche den Servicegedanken immer weiter verinnerlicht. 


Heute sind wir eine tragende Säule des Vermietunternehmens Stützel-Späth GmbH & Co KG.


Bekannt sind wir in ganz Europa mit der Instandsetzung und Vermietungen von Feuerwehrdrehleitern und Hubarbeitsbühnen geworden. So haben wir in den Jahren 1990-2000 mit über 20 Mitarbeitern fast die gesamten Wartungen und Generalüberholungen von Feuerwehrdrehleitern des Herstellers Magirus und Feuerwehrhubarbeitsbühnen verschiedener Hersteller in den Ländern Israel, Belgien, Luxemburg, Katalonien (Spanien) und Portugal durchgeführt. In Israel hatten wir sogar eine Werkstatt.

Viele Feuerwehrdrehleitern wurden teilweise weltweit gewartet, eingekauft, überholt und wieder verkauft. Darunter waren namhafte Städte wie Oslo, Tokio, Amsterdamm, Brüssel,  Bratislava, Lissabon, Porto, Montevideo und viele Städte in Deutschland. Zudem haben wir die französische Feuerwehrdrehleitern der Marke Riffaud in Deutschland eingeführt und verkauft. Alpirsbach im Schwarzwald war hier unser erster Kunde. Diese Leiter wurde inzwischen von Alpirsbach verkauft und ist immer noch im Einsatz. 2022 wurde sie zuletzt in Usbekistan gesichtet.

In dem Lkw-Hubarbeitsbühnenbereich waren wir maßgeblich Vorreiter bei vielen Inovationen und haben bei Entwicklungen mitgewirkt. So haben wir im Jahr 2000 die Technik Arbeiten unter Spannung mit Hubarbeitsbühnen bis 30000 Volt in Deutschland eingeführt. Auch haben wir weit über 100 Hubarbeitsbühnen auf 3,5 t bis 4,5 t  auf Kastenwagen in Deutschland eingeführt. Wir haben diese Hubarbeitsbühnen mit Bausätzen selber in die Kastenwagenfahrgestelle eingebaut und unter dem Namen Versalift GmbH verkauft. Heute sind diese Hubarbeitsbühnen insbesondere im Komunalbereich nicht mehr wegzudenken.

Weitere Innovationen waren die Mitentwicklung der vollvariable Abstützung, welche aus dem Feuerwehrbereich auf die Hubarbeitsbühnen der damals bekannten Marke Bison übertragen wurde und heute bei allen Herstellern zum Stanard gehört. Weiter wurde an der Umsetzung diverse Beleuchtungskonzepte an Lkw Bühnen mitgewirkt.

Wir wären nicht Stützle, wenn die Umsetzung von täglichen Einsatzerfahrungen und Verbesserung in der Höhenzugangstechnik nicht weiter konsequent umgesetzt würde. 

Dies findet heute nicht mehr bei den Herstellern statt, sondern in der Vermietfirma Stützle-Späth GmbH & Co KG. 

Wie bei vielen Familienbetrieben und so auch bei uns, hängt viel von den Ideen und deren Durchsetzung sowie seinen langjährigen Mitarbeitern und deren Arbeitsleistungen ab. Nur so konnten wir gemeinsam diese Entwicklung nehmen. Gerade bei unseren Mitarbeitern und den vielen Kunden dürfen wir uns ganz herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.